REINHARD LIER

Interpret & Vermittler von EKIW

SEMINARURLAUB IN DER TOSKANA

Termine 2021

10. bis 19. Juni 2021 (wegen Corona entfällt Termin 1. bis 10. Mai)

31. Juli bis 13. August 2021

30. September bis 9. Oktober 2021

Download
SeminarUrlaub in der Toskana im Juni 2021
Hier finden Sie die Beschreibung zum Seminarurlaub.
Einladung_WunderurlaubToskana_Juni2021.p
Adobe Acrobat Dokument 924.6 KB


podcast zur geistesschulung

Aktuelle Betrachtungsweisen zum "Ein Kurs in Wundern" 

Bis zu 25x im Monat

im TELEGRAM Kanal „EKIW_Reinhards_Kommentare“


INTERVIEW MIT REINHARD LIER

Reinhard, erzähl mir bitte was du aktuell machst.

 

Nach turbulenten 60 Jahren wohne ich jetzt in der Toskana. Im August 2020 kaufte ich dort 23 Hektar Land ein paar Kilometer entfernt von Saturnia. Dort entsteht ein Ort der Begegnung, wo Menschen in die Stille kommen und ihren Geist praktisch schulen können. Es ist ein richtig umfassendes Projekt. Zurzeit laufen einige Bauprojekte. Der Bauplan für ein Haus ist bei der Gemeinde eingereicht. Pferdestallungen, Werkstatt und Reitbahn sind fast fertig. Zwanzig Obstbäume wurden gepflanzt. Nun geht es vor allem um das Anlegen eines Permakulturgartens.

 

Das hört sich nach viel Arbeit an.

 

Ja, neben der Geistesschulung erdet man sich jeden Tag neu. Und das Projekt ist noch offen für weitere Mitgestalter. 23 ha Land sind schon viel, da ist großes Potenzial. Unterstützung ist sehr willkommen.

 

Durch die Begegnung mit Bert Hellinger hast du 1996 mit dem Familienstellen begonnen. 2006 kam die Geistesschulung zum „Ein Kurs in Wundern“ dazu. Wie kam es zu dieser Erweiterung?

 

Das Familienstellen, also die Aufstellungsarbeit, ist ein hoch effektives Instrumentarium, um geistige Prozesse im Menschen sichtbar zu machen. Ich konnte klarsehen, dass sich Menschen in einem Familienverbund treu verhalten und aus Solidarität leiden. Beim klassischen Familienstellen fehlte mir der geistige Zugang zu einem umfassenderen Gesamtbild: Was ist der Urkern allen Leidens? Was treibt uns in ein verrücktes, krankes, selbstschädigendes Verhalten? Diese Fragen wurden mir, seit der Beschäftigung mit dem „Kurs in Wundern“, eindeutig beantwortet. Die Zusammenhänge vermittle ich in meinen Seminaren und in Einzelberatungen.


Was ist also die Ursache unseres Leidens? Mit der Beantwortung dieser Frage zeigt sich dann eine starke spirituelle Ausrichtung, mit der manche Menschen vielleicht auch ihre Probleme haben. Selbstschädigung? Alles nur Glaube?

 

Ja, alles nur Glaube. Unser Leiden, unser ganzes Erleben basiert auf Glaubensvorstellungen. Das hat auch mit einem Placebo-Effekt zu tun: Wenn man an „ein Nichts“ glaubt und dieses dann für sich selbst zu „einem Etwas“ macht, dann erlebt man in seinem Geist enorme Wirkungen. Das könnte man auch auf die Corona-Krise beziehen: Je mehr Angst ich vor Corona und die Pandemie habe, um so mächtiger wirkt all das in meinem Geist und kann am Ende sogar zu einer Erkrankung führen. Aus Doppelblindstudien für Medikamententestungen weiß man das. Deshalb ist Geistesschulung so wichtig, denn dann erkennen wir, was wir bewirken, wenn wir an etwas glauben. Stattdessen können wir neue, heilsame Wege wählen.



Sind Gedanken so machtvoll?

 

Gedanken sind die Bausteine des Universums. Jede Produktentwicklung, jeder Krieg, jede Krankheit beginnt in Gedanken. Die Konsequenzen unseres Denkens sind uns meist nicht wirklich bewusst. Wer hingegen die Verantwortung für sein Denken übernimmt und sich für heilsame Gedanken entscheidet, der kann viel friedvoller und glücklicher leben.

 

Es beginnt immer im Geist des einzelnen Menschen. Deshalb ist mir die Arbeit direkt mit Menschen so wichtig. Daher biete ich Seminare an. So kann man am meisten lösen und sich zum Heilsamen hinbewegen.

 

Das geschieht in deinen Seminaren?

 

Das Familienstellen an einem Wochenende ist für viele ein guter Beginn. Oder auch die Einzelberatung, die ich persönlich und auch per Internet anbiete (z.B. via Skype, WhatsApp oder Telegram). Natürlich kann ich in einem mehrtägigen Urlaubsseminar weit tiefer auf die Themen eingehen.

 

Was kann ich mir unter einem Urlaubsseminar vorstellen?

 

Das ist eine Kombination aus Urlaub und Seminar. Die Teilnehmer machen in der Toskana Urlaub und gleichzeitig besuchen sie mein Seminar. Das ist in dieser Form schon ziemlich einzigartig. Daher habe ich es auch „Wunderurlaub“ genannt.

 

Der „Kurs in Wundern“ wird von mir spannend aufbereitet und praxisnah vermittelt. Ich zeige auch viele Videosequenzen, so dass man leichter die geistigen Aspekte des Kurses versteht. Beim Familienstellen kann dann jeder seine persönlichen Lebensthemen genauer betrachten.

 

Viele Teilnehmer kommen sehr gern immer wieder. Man bekommt geistige Heilungsimpulse, und man hat viel Zeit für die Stille und Kontemplation. Viele nützen auch das wohltuende Thermalbad von Saturnia. Die Toskana ist einfach schön. Kulturinteressierte können auch Ausflüge machen.



Ist in so einem Seminarhotel nicht viel Trubel?

 

Aber nein. Ruhe ist das Wichtigste. Meine Seminare gebe ich nur in Seminarhäusern, die exklusiv für uns reserviert sind. In der Toskana liegt das privat geführte Landgut völlig abgelegen und in Alleinlage auf einem Hügel mit tollem Ausblick. Ein wunderschöner Ort mit mehreren Wohnhäusern. Die Umgebung, die Olivenhaine und Obstgärten, das leckere Essen. Alles dient der bewussten Begegnung mit sich selbst.

 

Gibst du auch Vorträge?

 

Ja, im gesamten deutschsprachigen Raum. Aktuell nütze ich verstärkt die sozialen Medien.

 

Anfang 2020 entstand mein Telegram-Kanal „EKIW_Reinhards_Kommentare“.

 

Die Zuhörer sind begeistert. Fast täglich spreche ich über kursrelevante Themen. Die Geistesschulung von „Ein Kurs in Wundern“ wird aus verschiedensten Perspektiven interpretiert und interessant aufbereitet. Den Kern der Geistesschulung bildet die Non-Dualitätslehre, die unserem Denken doch sehr fremd ist: „Nur der GEIST ist“.

 

Hier berühren wir auch den Bereich der mystischen Erfahrung, die uns geschenkt werden kann. Wir erkennen die Hindernisse im Geist und überwinden sie. Wer ernsthaft und beharrlich dranbleibt, der kann mit Hilfe der Geistigen Welt sehr weit kommen. Tiefer Frieden ist ein großes Geschenk. Man stelle sich das vor: Ein Leben ohne Angst!



Du hast auch Bücher geschrieben. Sind sie noch erhältlich?

 

Ja, es gibt noch Restexemplare, die ich auf Spendenbasis weitergebe. Am besten man wendet sich per E-Mail an mich. Alle Bücher sind auch digital und kostenlos auch in anderen Sprachen per E-Mail erhältlich. Geplant ist eine frei zugängliche Weisheits-Datenbank, die die Grundlagen und Hintergründe der Geistesschulung EKIW vermittelt. Dort werden dann auch meine Vorträge zu finden sein, die seit 2008 digital aufgenommen worden sind. Die Themenpalette ist sehr vielfältig: Von „Psychosen und Erleuchtungszuständen“ bis hin zum „Kaufmann von Venedig“.

 

Du interpretierst den „Kurs in Wundern“, um ihn besser verständlich zu machen?

 

Ja, die Kurssprache ist nicht immer ganz einfach zu nehmen, da gibt es oft Widerstände. Ich habe beobachtet, dass viele Menschen eine längere Anlaufzeit brauchen. Aber wenn es funkt, dann kommt der Geist in Fluss und plötzlich merkt der Kursschüler: Die innere Verbindung zum Heiligen Geist ist da, auch wenn es noch Hindernisse gibt.

 

Meine Interpretationen und Erläuterungen haben schon einige Türen geöffnet. Leser, die Schwierigkeiten mit dem „Kurs in Wundern“ hatten, erkennen und schauen die Essenz des Buches. Sie beginnen selbständig im Kurs zu arbeiten. Ihr persönliches Leben kann sich in völlig neuem Licht sein heilsames Potential entfalten. Heilung geschieht. Wunder sind auf der Basis eines geheilten Geistes etwas ganz Natürliches.

 

Ich wünsche uns allen diese Erfahrung.



Literaturhinweis

Es wird auf dieser Website mehrmals auf folgendes Buch hingewiesen „Ein Kurs in Wundern“ (Titel der Originalausgabe „A Course in Miracles“), Greuthof Verlag und Vertrieb GmbH, ISBN 978-3-923662-18-0.

Ein Kurs in Wundern, EKIW und A Course in Miracles sind als eingetragene Markenzeichen international geschützt.

EKIW ist die Abkürzung für den Titel des Buches „Ein Kurs in Wundern“.